HOME   VERANSTALTUNGEN   JUKS   SERVICE   ARCHIV   KONTAKT
 
GALERIE juks
ARCHIV 2011
ARCHIV 2010 juks
ARCHIV 2009
ARCHIV 2008
ARCHIV 2007
ARCHIV 2006
ARCHIV 2005
ARCHIV 2004
ARCHIV 2003
ARCHIV 2002


KINDER
 
kindertheater des monats

Das Kindertheater des Monats bietet jeden Monat eine ausgesuchte Veranstaltung für unsere Kleinsten. Eintritt jeweils 4,- Euro. mehr...
 
 

FILMPROJEKT
 

Reisen im JUKS

Das Filmprojekt zur Gewaltprävention ist unser aktuellstes Jugend-Projekt. mehr...
 
 

 

 Archiv 2005

12. Oktober 2005
>> Schenefelder Bote <<

„Schenefelds Feuerwehr besiegt das JUKS mit 3:2"


Anfang 2005 „gerieten" Kurt Krauss und Klempnermeister Andreas Plump aneinander

Krause, Leiter des JuKS Schenefeld und Plump, Klempnermeister, hatten die zündende Idee, sich mit ihren „Mitarbeitern" m der Freizeit zu treffen und zu vergleichen. Im Gespräch stellten beide Seiten fest - es gibt da was, was geklärt werden muss! Nämlich - wer wohl wen in einem Fußballspiel schlägt - und danach beim gemeinsamen Treffen im JuKS das beste Stehvermögen hat. Den Spieltermin legte man auf den Tag der Deutschen Einheit - als Siegprämie wurde ein 50 Liter Bierfass ausgehandelt.


Die beiden Fußball-Mannschaften stellten sich für
ein gemeinsames Erinnerungsfoto auf.

 
Es war mehr als nur ein Fußballspiel, immerhin ging es doch darum, wer als Verlierer das 50 Liter Bierfass bezahlen musste -und nach 90 Minuten hatte das Fußballteam der Feuerwehr den 3:2 (2:0) Sieg - und die Siegprämie glücklich unter Dach und Fach gebracht - oder anders gesagt, über die Zeit gerettet. Geklärt war somit auch die Frage nach dem ersten Sieger der Idee.

Vor fast 100 Zuschauern schenkten sich beide Teams nur wenige Zentimeter Rasen auf dem Gorch-Fock Platz - und den noch, der souverän leitende Schiri (freier Mitarbeiter beim Schenefelder Boten), hatte alles im Blick und Griff. Zunächst sah es nach einem klaren Erfolg der Feuerwehr aus. Das Team kontrollierte sofort nach dem Anpfiff zur ersten Halbzeit „konditionell und technisch" das Geschehen auf dem Spielfeld - Marco Sagemann und Björn Eggerstedt erzielten die beiden Treffer zur 2:0 Pausenführung. Gut erholt gingen beide Teams in Halbzeit zwei - und die „JUKSer" wollten es wissen - leider blieb ihnen ein schnelles Tor versagt. Auf Seiten der Feuerwehr machte sich jetzt das schnelle Tempo aus Halbzeit eins bemerkbar - Stefan Albustis erzielte trotzdem den Treffer zur 3:0 Führung. Danach mobilisierte das JUKS-Team alle Kräfte - Addi Dembkowski und Nezad Olevic verkürzten auf 3:2. Pünktlich auf die Sekunde wurde abgepfiffen, weil danach noch die dritte Halbzeit gemeinsam im JuKS gefeiert werden sollte.

Kartoffelsalat, Grillwürste und die 50 Liter Siegprämie waren schnell vergriffen -und als Nachspeise gab es das Video vom Spiel im Plasmafern-seher zu sehen. Jetzt kam auch die rollende Zapfanlage und Dis-co von Michael Kröger (Opel Kröger) zum Einsatz - ein restauriertes Löschfahrzeug, mit genügend Reserven an Bord. Wie viel „Löschwasser" aus dem Fahrzeug gepumpt wurde, ist nicht bekannt. Auch nicht, wer die dritte Halbzeit gewonnen hat.

Fest steht allerdings, es dauerte sehr lange, es gibt eine Revanche, es hat allen viel Spaß gemacht - und niemand wurde verdurstet abtransportiert...

SUCHE
 

powered by crawl-it
 

BUCHUNGEN
 


Buchung und Vermietung - das JUKS kann man mieten.
Ob die eigene Party, Konzerte, Seminare oder große Veranstaltungen wir haben die passenden Räumlichkeiten.
- Informationen dazu finden Sie hier...
 
 

Die Homepage unserer tapferen Kicker