HOME   VERANSTALTUNGEN   JUKS   SERVICE   ARCHIV   KONTAKT
 
GALERIE juks
ARCHIV 2011
ARCHIV 2010 juks
ARCHIV 2009
ARCHIV 2008
ARCHIV 2007
ARCHIV 2006
ARCHIV 2005
ARCHIV 2004
ARCHIV 2003
ARCHIV 2002


KINDER
 
kindertheater des monats

Das Kindertheater des Monats bietet jeden Monat eine ausgesuchte Veranstaltung für unsere Kleinsten. Eintritt jeweils 4,- Euro. mehr...
 
 


 Archiv 2006

19. Juli 2006
>> Schenefelder Tageblatt <<
 

Drei Wochen lang erholen in St. Peter Ording

 

PARTNERSCHAFT: 30 Kinder aus Luninez verbringen Freizeit an der Nordsee / Gestern Stippvisite in Schenefeld

Zweites Frühstück im JUKS, Eis schlecken im „Stadtzentrum" und eine aufregende Hafenrundfahrt: 30 Kinder aus Luninez genossen gestern ihren Ausflug nach Schenefeld und Hamburg.

Klaus Geest wirkte wie der Weihnachtsmann im Sommer: Dicht gedrängt standen die jungen Besucher aus Luninez um ihn herum. Einer nach dem anderen angelte sich das begehrte Geschenk: eine Stofftasche mit allerlei Utensilien für die Schule. Ein kurzer Blick in den Beutel, ein Lächeln huschte über das Gesicht. Manche Kinder probierten Spitzer, Buntstifte oder Geo-Dreieck gleich aus. Rotarier Geest war mit anderen Vertretern seines Clubs in das JUKS gekommen, um den Kindern aus Luninez ihren Besuch in Schenefeld zu versüßen. Für ein deftiges zweites Frühstück der Reisenden sorgten die Aktiven des Vereins Freunde für Luninez.
 
Kinder aus Luninez
Gute Laune beim Besuch im JUKS: Gestern vergnügten sich Kinder aus Luninez in Schenefeld. Foto: Vitt

Seit Ende Juni erholen sich 30 Jungen und Mädchen aus Schenefelds weißrussischer Partnerstadt in St. Peter Ording. Im Nordseeklima sollen sie Kraft tanken. „Viele der. Kinder sind anfällig für Krankheiten", so Gertje Richert, Vorsitzende des Freundschaftsvereins. Der Erholungseffekt halte mitunter bis zu zwei Jahre an. Ursache der labilen Gesundheit: die Spätfolgen der Tschernobyl-Katastrophe.

Wie in den vergangenen Jahren finanzierten die Stadt und andere Unterstützer den Aufenthalt. 20000 Euro steuert Schenefeld bei, 3000 Euro kommen von der Neuapostolischen Kirche, 1000 Euro machte die Volksbank Hamburg Ost-West locker. Zudem spendierten die VR Bank Pinneberg und der Energiekonzern Eon Hanse der Gruppe Spielzeug. Untergebracht sind die Kinder bis Freitag im evangelischen Jugenderholungsdorf.

In Schenefeld gab es viel zu erleben: Außer im JUKS schauten die Kinder im Alter von neun bis 13 Jahren im Rathaus vorbei, schleckten Eis im "Stadtzentrum" und unternahmen eine Rundfahrt durch den Hamburger Hafen. Zudem trafen die jungen Weißrussen Gleichaltrige aus Schenefeld wieder, die sie in St. Peter Ording besucht hatten. Den Trubel genossen zwei Mädchen besonders: Viktorija und Veronika. Sie feierten gestern ihren 13. Geburtstag. (vi)

 


SUCHE
 

powered by crawl-it
 

BUCHUNGEN
 


Buchung und Vermietung - das JUKS kann man mieten.
Ob die eigene Party, Konzerte, Seminare oder große Veranstaltungen wir haben die passenden Räumlichkeiten.
- Informationen dazu finden Sie hier...