HOME   VERANSTALTUNGEN   JUKS   SERVICE   ARCHIV   KONTAKT
 
GALERIE juks
ARCHIV 2011
ARCHIV 2010 juks
ARCHIV 2009
ARCHIV 2008
ARCHIV 2007
ARCHIV 2006
ARCHIV 2005
ARCHIV 2004
ARCHIV 2003
ARCHIV 2002


KINDER
 
kindertheater des monats

Das Kindertheater des Monats bietet jeden Monat eine ausgesuchte Veranstaltung für unsere Kleinsten. Eintritt jeweils 4,- Euro. mehr...
 
 


 Archiv 2011

12. November 2011
>> Schenefelder Tageblatt <<
 

„Kampf gegen Mobbing im Netz"


Neuer Film zeigt, wie Jugendliche sich gegen das immer häufigere Cybermobbing wehren können.

SCHENEFELD Ohne Vorwarnung schlägt Alpha seinem Mitschüler Alex ins Gesicht. Anschließend lässt er ihn mit Geldmünzen in den Augen nach Hause laufen. Blind, zittrig, gedemütigt. Der Freund des Peinigers filmt die Szene mit der Handykamera und stellt sie ins Netz. Zum Brüllen lustig finden das die Freunde von Alpha. Das Opfer Alex nicht.

Cybermobbing - also absichtliches Beleidigen, Bedrohen, Bloßstellen oder Belästigen anderer, mithilfe moderner Kommunikationsmittel - ist unter Jugendlichen weit verbreitet. Laut Umfragen sind in Deutschland durchschnittlich 33 Prozent betroffen, in Norddeutschland sogar 38 Prozent. Doch nur selten erstatten die Opfer Anzeige bei der Polizei. Die Gründe sind vielseitig: Viele wissen nicht, dass Cybermobbing strafbar ist, andere schämen sich. „Dagegen muss man etwas tun“, hat sich Peter Heinz von der Ermittlungsgruppe Jugend der Polizei Pinneberg geschworen und gemeinsam mit dem Kreisjugendring, Weißen Ring, JUKS Schenefeld, den Pinneberger Bühnen und der finanziellen Unterstützung der Sparkasse Südholstein den Film „Mobbing 2.0 - außer Kontrolle“ realisiert. Am Donnerstagabend feierte der Aufklärungsfilm, aus dem auch die eingangs beschriebene Szene stammt, im JUKS vor 100 Zuschauern Premiere.

reif für die insel
Die Hauptdarsteller von „Mobbing 2.0 - außer Kontrolle“, Janina Goettert (von links), Maximilian Nadler und Madeleine Krisch, sind sich sicher: „Der Film wird Wirkung zeigen und abschrecken.“ FOTO: BIESTER

Und darum geht’s: Der coole Alex (Maximilian Nadler) versetzt seine in der Schule beliebte Freundin Michelle (Madeleine Krisch), um sich mit der hübschen Ella (Janina Goettert) zu treffen. Dabei wird er von einer Klassenkameradin fotografiert, die das Bild sofort ins Netz stellt. Danach ist für Alex nichts mehr wie vorher. Jeder Schultag wird zur Hölle: Seine Klassenkameraden fangen an, ihn zu schneiden, zu beleidigen und schließlich sogar zu verprügeln. Als die Attacken ihren Höhepunkt erreichen, wendet sich ein Freund hilfesuchend an den Vertrauenslehrer der Schule. Mit Unterstützung der Polizei kann Alex schließlich aus seiner Situation befreit werden und die Täter bekommen ihre gerechte Strafe.

Christof Rupprecht
„Mobbing 2.0 - außer Kontrolle“ ist bereits die zweite Produktion von Regisseur Christof Rupprecht in Zusammenarbeit mit KJR, Weißen Ring, der Kripo Pinneberg, der Sparkasse Süd- I holstein und dem JUKS.
Ein brutaler Krimi mit Happy End: Mit großer Authentizität zeigt der 33-minütige Film, wie schnell virtuelle Gewalt in reale Gewalt umschlagen kann und wie sehr Opfer darunter leiden. Gleichzeitig klärt er aber auch über strafrechtliche Relevanz von Cybermobbing auf. Und das ist genau das Ziel der Produktion von Jugendlichen für Jugendliche: Sie soll junge Menschen nicht nur für das Thema sensibilisieren, sondern auch über die rechtlichen Konsequenzen informieren. „Und das ist uns auch gelungen. Der Film wird Wirkung zeigen und abschrecken“, sind sich die 16-jährigen Hauptdarsteller Nadler, Krisch und Goettert sicher.

Interesse geweckt? Ab sofort steht der Film als DVD für Schulen, Vereine und Jugendorganisationen kostenlos zur Verfügung und kann bei der Kripo Pinneberg unter pinneberg.kpst@polizei.landsh.de oder beim Kreisjugendring unter ver-band@kjr-pi.de bestellt werden. Weitere Hintergrundinformationen erteilen die Kreisverwaltung unter (04101) 212544 sowie die Kripo unter (04101) 20 23 20. [von Bettina Biester]


SUCHE
 

powered by crawl-it
 

BUCHUNGEN
 


Buchung und Vermietung - das JUKS kann man mieten.
Ob die eigene Party, Konzerte, Seminare oder große Veranstaltungen wir haben die passenden Räumlichkeiten.
- Informationen dazu finden Sie hier...